Hexagonische Entspannung ☯ (Unfold your blanket 2015)

September 21, 2015

So langsam aber sicher verabschiedet sich der Sommer mit den letzten warmen Sonnenstrahlen. Draußen riecht es schon nach Herbst und die Eichhörnchen hier im Garten werden schon ganz umtriebig. 

Es wird also Zeit, dass ich mich wieder der besten Tätigkeit für solche Tage widme, nämlich dem Patchwork. 
Bereits im Februar habe ich angefangen, Hexagone für meine geplante Tagesdecke zu heften. 
Über den Sommer lag das Projekt dann leider nur in der Ecke. Dementsprechend mau ist auch bisher meine Ausbeute an fertigen 'Blumen' und gehefteten Hexagonen. 

Einmal durchgerechnet lautet die Bilanz:

134/533 Hexagone geheftet
 17/32 'Blumen' fertig

Es ist also noch eine ganze Menge zu tun und realistisch betrachtet wird die Decke wahrscheinlich nicht mehr vor dem Jahresende fertig. Schade eigentlich, aber Patchwork braucht eben so seine Zeit und ganz viel Liebe. 

Ich sitze jetzt also hier, schaue eine Folge Pretty Little Liars nach der anderen (verflucht seist du Netflix!!), trinke Tee, schaue hin und wieder den Eichhörnchen im Garten beim umherstreunen zu und hefte kleine Stoffstückchen auf Papphexagone. Es könnte schlimmer sein ;)
In gut 1 1/2 Wochen starte ich allerdings schon mit meinem 'Masterarbeits-Jahr'. Bis dahin versuche ich noch ein wenig Power zu tanken.



Grüße, 

Das hier gefällt dir vielleicht auch

1 liebe Menschen :)

  1. Das wird schön! Ich habe ja auch gerade wieder eine Hexagon-Decke in der Mache, aber dieses Mal nicht einmal für mich selbst. Ähem.^^
    Was allerdings nicht bedeutet, dass mich das Ding nicht schon wieder zu neuen Schandtaten für mich selbst inspiriert. :D

    Ich kann Hexagone ja nur empfehlen für die Abschlussarbeiten-Zeit. Ich stecke ja auch mittendrin und da ist so ein Projekt zur Begleitung einfach was feines, weil so angenehm kleinteilig, sodass man nicht riesige Dinger auffahren muss.
    Viel Erfolg mit deiner Thesis außerdem! :)

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen