DIY: DIY or Die! - Baumwollbeutel und Review

März 24, 2013

Hallihallöchen, 
ich bins mal wieder, kaum zu glauben aber doch wahr ;) Ich habe Klausur und Praktikum überlebt und kann mich jetzt wieder in aller Ruhe meinem Blogbaby widmen.


Heute habe ich eine ganz tolle Produktempfehlung für euch, die das DIYler Herz (bzw. zumindest meines) höher schlagen lässt und den Geldbeutel nicht vollständig leert (außer man ist Fräulein B. und kauft den halben Shop leer...)

Zunächst zeige ich euch mal, was ich mit dem angepriesenen Produkt angestellt habe.

Tätäräääääää!


und nochmal, weil man hier so schön meine mühevoll geflochtenen Haare sieht :p wo ist der nächste Spiegel? Sie ist so schön...ähähä. 

Cool, oder nicht? Ich kann euch leider garnichtmehr sagen wie ich auf den Spruch gekommen bin. Entweder habe ich es beim Surfen im Netz irgendwo gesehen oder Nachts geträumt ;)
(während ich diesen Post hier schreibe, habe ich das dann doch mal gegoogelt...es scheint noch irgendwas szenemäßig-Schräges damit in Verbindung zu stehen :D aber ein bisschen schräg ist ja auch immer gut)

Die pinke sowie die grüne Schrift sind flauschig, das schwarz ist glatt und eher matt.
Wer sich ein bisschen auskennt, wird also spätestens hier festgestellt haben, dass ich Bügelfolie benutzt habe. Gekauft habe ich sie in diesem Shop *klick* 
Die Auswahl an Produkten ist riesengroß. Von matt bis Hologlitzer ist alles vertreten. Sogar Freunde von spaßigen Tierprints kommen nicht zu kurz.
Zum Ausprobieren habe ich mir eine kleine Palette Flock- und Flexfolie bestellt.
Vor lauter Farbfülle konnte ich mich kaum für die Farben entscheiden und ich hab es doch geschafft am Ende eine doppelt zu bestellen, jedoch mit voller Absicht denn: Schuster bleib bei deinen Leisten.
Was ich meine, seht ihr hier:

Pink ist guuuuut
Links dreimal Flock (2,95€/Stück), die anderen drei Flexfolie (2,30€/Stück).
Die Preise finde ich wirklich annehmbar, vorallem weil es kein Ramsch ist und (wie ich für den Moment beurteilen kann) auch gut hält. Da war ich am Anfang wirklich sehr skeptisch.
Sicher gibt es im Netz auch, auf den einzelnen A4-Bogen gerechnet, günstigere Angebote, wo dann aber gleich mehr Folien im Set sind, die ich eigentlich nicht gebraucht habe und dafür dann zweistellig zahlen sollte.

Zusätzlich zu den Folien hier bekommt man noch eine Blättchen zum Bügeln und eine sehr gute Anleitung, die die Verwendung locker idiotensicher macht.

Einen Kritikpunkt gibt es aber für mich: Die Anwendung an sich ist nicht ganz so leicht gewesen. Zum Aufpressen der Folie muss man wirklich viel Kraft aufbringen und das ist mit meinen Spaghettiärmchen nicht ganz so einfach gewesen. Auch musste ich die Zeiten, die auf der Anleitung angegeben waren, deutlich verlängern, damit die Folie am Stoff gehalten hat. Ich hoffe, dass beide nun eine dauerhafte Verbindung miteinander eingegangen sind. Dies wird sich aber wohl erst im längeren Alltagstest herausstellen (bisher stehen die Zeichen auf positivem Ausgang), dafür hoffe ich weiter das Beste :D Insgesamt gefallen mir Handhabung und Aussehen der Flock-Folie besser, aber das ist sicher auch Geschmackssache. Neben dem Beutel hier, habe ich auch die Grinsekatze aus dem letzten Wundertüten-Swap mit dieser Folie auf die Tasche aufgebracht. Wie man sieht, sind also auch präzise Motive kein Problem und die Folie lässt sich ganz einfach mit einer Haushalts- oder Nagelschere schneiden.



Den Waschbären-Test hat die Folie auf jeden Fall bestanden.
Einen Bär Abzug gibt es, weil die Anbringung für mich etwas schwer war. Vielleicht sollte ich öfter in die Muckibude gehen und die Prozedur dann wiederholen ;)

4/5 Waschbären sind also das Endresultat.




Vielleicht kann ich ja hier den ein oder anderen noch dazu verführen, auch mal die Folie auszuprobieren.

In diesem Sinne: Diy or Die.














Das hier gefällt dir vielleicht auch

0 liebe Menschen :)