DIY: Galaxy Bag - Failbag Klappe die erste

Januar 26, 2013

Hallihallöchen,

heute habe ich ein kleines DIY für euch, was für die meisten regelmäßigen Leser von diversen 'In-Blogs' wahrscheinlich schon längst kalter Kaffee ist.
Ich für meinen Teil habe es aber erst jetzt für mich entdeckt und für gut befunden. 
Gehen soll es in diesem Post um den schon etwas länger andauernden und eigentlich schonwieder abebbenden Galaxy-Trend.
Für den Anfang habe ich mich zunächst an einer Baumwolltasche versucht, die ich zunächst vom typischen Farbton auf schwarz umgefärbt habe. Das hat fast richtig gut funktioniert.
Beim nächsten mal würde ich wahrscheinlich sofort eine schwarze kaufen, wenn da nicht so schwer ranzukommen wäre. Grund dafür ist, dass meine Tasche nach der Färbeaktion eher gräulich, schmutzig, ekelhaft geworden ist statt schön satt schwarz. Vielleicht schmeiße ich sie bei der nächsten Färbeaktion in der Waschmaschine nochmal mit rein.
Nun aber zum eigentlichen Thema: DIY - Was schiefgehen kann geht auch schief
Bittesehr:


Schritt 1 - Bleichen

An dieser Stelle möchte ich unbedingt darauf hinweisen, dass man mit Bleiche nicht leichtsinnig umgehen sollte. Bitte unbedingt Handschuhe verwenden und nur in gut gelüfteten Bereichen außerhalb der Reichweite von Kindern arbeiten! Chlor ist echt gefährlich und hier hochkonzentriert! Falls ihr die Gegebenheiten nicht habt, überspringt den Schritt mit der Bleiche einfach und nehmt für Schritt 2 einfach noch ein bisschen orangene Stoff- oder Acrylfarbe.

Was braucht man?

Sprühflasche, Chlorbleiche, Plastiktüte, zu bearbeitendes Objekt und Handschuhe (äußerst ratsam!)

Da ich im Vorfeld schon ein bisschen auf einem kleinen Stückchen Stoff ausprobiert habe, wie sich das Klorix verdünnt und unverdünnt verhält, habe ich mich dazu entschieden eine Verdünnung von 1:1 zu nehmen, das reicht auf dem Teststück vollkommen aus. Für die Tasche hätte ich allerdings etwas mehr Chlor nehmen können.


Nun wird die Mischung aus der Sprühflasche auf den Stoff gesprüht. Am besten ist es, wenn ihr eine Flasche habt mit Zerstäuber vorne dran. Meine hier konnte leider nur einen dünnen Strahl spritzen (kann man ja leider im Laden nicht testen) und so musste ich mit den Fingern etwas nachhelfen. Heraus kam dann ein riesiger Fleck, der für meinen Geschmack leider etwas zu groß geraten ist.



Nun heißt es warten, warten, warten...wenn ihr nicht so geduldig seid, könnt ihr an dieser Stelle auch mit einem Fön nachhelfen. Ich habe es aber einfach so trocknen lassen. Ein Effekt hat sich ja auch recht schnell schon eingestellt. 

Voilà - leider wurde es durche meine vorherige Färbeaktion nicht so schön orange wie es mein Teststück versprochen hatte, aber es ist doch ganz ok geworden.



Schritt 2: Reach for the stars


Ich habe mir allerhand lustiges Zeug zusammengesucht, damit ich am Ende eine hübsche Galaxie auf meiner Tasche habe

Hier die fertig getrocknete Tasche (leider nichtmehr ganz so orange), einen normalen Putzschwamm, Stoffmalfarbe, Zahnbürste und Utensilien zum Mischen

 Ein bisschen Mischimischi und heraus kommt ein ganz passables Lila



 Nun ran an das Schwämmchen und die lila Farbe auf die Tasche aufgetupft

Sieht mit Blitz ganz schön heftig aus :)

Kreuz und quer, hin und her und dann nochmal mit ein wenig rot und weiß drüber gehen. Um ein paar 'Sterne' draufzuspritzen habe ich dann die Zahnbürste genommen, in die weiße Farbe eingetaucht und mit dem Finger verteilt. So wie im Kindergarten, da weiß sicher jeder was gemeint ist :D Das hat leider auch nur mäßig funktioniert, da die Stoffmalfarbe für dunkle Stoffe oft recht dickflüssig ist. Es würde sich also empfehlen das Weiß mit ein wenig Wasser zu vermischen. 

So, und da die ganze Tupferei mit dem Schwämmchen noch nicht zu meiner Zufriedenheit geführt hat, habe ich dann am Ende noch meine Finger in die Farbe getaucht und ein paar größere Sterne gestippt, rumgeschmiert, getippst, gesaut und heraus kam dann so etwas hier:


Nachträglich habe ich dann mit einem dünnen Pinsel noch ein paar Sterne so ergänzt. 
Irgendwie hat es mehr was von buntem Kuddelmuddel als von hipper Galaxy.
Alles in allem ist mein Fazit, dass die Technik echt einfach ist, ich beim nächsten mal die Galaxie etwas kleiner halten werde und mir dafür unbedingt eine andere Sprühflasche besorgen muss. Der Trend ist also auch endlich bei mir angekommen. Ich brauche manchmal eben etwas länger als andere Leute ;)
Es schreit aber nun nicht nach unbedingter Wiederholung in nächster Zeit. Fürs erste halte ich mich wohl lieber an mein Fimo und mein treues Nähmaschinchen, die habe ich besser unter Kontrolle :D


Zum Finale dieses Posts zeige ich euch dann noch ein, zwei Bilder der Tasche im Einsatz.





Fette Schneeflocke vor der Nase, yeah :D



Bis dennsen,
das kleine Fräulein aus der fernen Galaxie


Das hier gefällt dir vielleicht auch

2 liebe Menschen :)

  1. Ich find das es voll toll geworden ist! :> Galaxy sieht aber von nahen immer blöd aus :D war bei den schuhen die ich gemacht hab auch so :D
    Und danke :)
    Ja, so leid es mir auch tut, aber die Box war einfach nciht so toll :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Danke! ;) Ich finds nach wie vor irgendwie schräg, wird aber je länger man es anschaut schon besser. Möglicherweise habe ich mich dann nächste Woche mit der Tasche angefreundet :D
      Ich abonnier ja grundsätzlich keine dieser Boxen, aus Angst enttäuscht zu werden - aber einem geschenkten Gaul guckt man nicht ins Maul ;) Ehrliche Meinungen schaden aber auch nie ^^

      Löschen